Slider

männliche Jugend E

Spielform 6+1:
Tabellenstand HVW Website: männliche Jugend E 6+1

Spielform 4+1:
Tabellenstand HVW-Website: männliche Jugend E 4+1

Willst Du mit den direkten Ansprechpartnern der Mannschaft Kontakt aufnehmen?
Wir haben eine direkte E-Mail-Möglichkeit:  direkter Draht 

 

 

Bericht Turnier Kuppingen:

Acht Spiele – acht Siege in gefühlt 8 Stunden

Gemischte E-Jugend gewinnt Bezirksspielfest in Kuppingen souverän

Früh morgens um 08.00 Uhr machten wir uns mit 12 Kindern auf nach Kuppingen zum Bezirksspielfest. Eigentliches Ziel war es nur, massig Spielpraxis in der 6+1 Runde zu bekommen und hier unser Spielkonzept weiter zu entwicklen. Zum Glück konnte wir bei tropischen Temperaturen auch in der Halle starten. In einer Doppelrunde ging es gegen unseren Dauerkonkurrenten Bösi1 und noch gegen Nebringen. Das erste Spiel gegen Bösi1 lief noch nicht so rund. Trotz merfachem Rückstand konnten wir das Spiel mit 6:5 für uns entscheiden. Im zweiten Spiel ging es dann wesentlich besser, und wir konnten gegen Nebringen deutlich mit 13:5 gewinnen. Nach einer Pause spielten wir dann erneut gegen Bösi1. Diesmal waren wir hellauf begeistert, es entwickelte sich ein richtig attraktives Handballspiel. Teamhandball gepaart mit Tempo, aber auch mit schönen Einzelaktionen. Am Ende hieß es 13:10 für Leonberg. Im letzten Gruppenspiel durften sich dann unsere Leistungsträger schonen. Aber auch unsere fast zweite Sieben machte ihre Sache sehr gut. So konnten wir Nebringen erneut schlagen und als Gruppensieger ins Achtelfinale einziehen. Schon jetzt hatte sich die Teilnahme gelohnt. Das Team ließ nur wenige Wünsche offen, uind Fans und Trainer waren rundum zufrieden.

Nun begannen leider längere Wartezeiten, nach einer Stärkung absolvierten wir die übrigen Disziplinen des 5-Athlons. Dies mit eher durchschnittlichem Erfolg, da alle Kinder endlich wieder Handball spielen wollten.

Eine Stunde später war es wieder so weit. Trotz extremer Hitze kurz warmgemacht und dann ging es im Achtelfinale gegen Echaz/Erms. Leider gab es den befürchteten Spannungsabfall. Zudem waren einige unserer Akteure im Selbstgefälligkeitsmodus und  etwas pomadig unterwegs. Dennoch wurde das Spiel deutlich mit 10:7 gewonnen und die ganze Bank konnte eingesetzt werden. Die folgende Anspache fiel dann etwas deutlicher aus. Die Wirkung blieb nicht aus. Einige Spieler waren genervt und schalteten ein paar Gänge höher. Dies bekam der Haslach1 im Viertelfinale zu spüren. Jetzt gab es unseren gewohnten Handball wieder zu sehen. Chancen wurden wirklich sehenswert im 20 Sekundentakt herausgespielt. Der Torwart von Haslach war ausgesprochen gut, dennoch konnten wir uns deutlich mit 8:2 durchsetzen.

Im Halbfinale lautete der Gegner Nebringen. Nach den Resultaten in der 6+1 Runde  waren wir der haushohe Favorit. Dieser Rolle wurden wir auch gerecht und konnten uns mit 15:2 durchsetzen. Erneut war unser Spiel geprägt von schönen Kombinationen und ganz viele Kinder konnten Tore bejubeln.

Das Finale lautete dann SV Leo/Elt. gegen Bösi1. Trotz der inzwischen gefühlt 40 Grad auf dem Rasen waren die Kinder richtig heiß.  Gleich zu Beginn ließen sie es richtig krachen und binnen 3 Minuten lagen wir mit 5:0 in Front. Sehr gute Deckung und schön anzusehender Teamhandball brachten einen 13:3 Zwischenstand. Auch die ganze Bank konnte am Finale teilhaben und das Endspiel wurde deutlich gewonnen.

Unter dem riesigen Jubel unserer richtig großen Fangemeinde wurden wir Turniersieger.

Danke an:

– Unsere tollen Fans
– Sebastian, ganz tolle Torwartleistung
– unsere Mädchen, die als Leistungsträger toll integriert sind
– unsere Anführer, die es immer besser verstehen alle Kinder in Szene zu setzen
– an unsere Jüngeren, die sich prima geschlagen haben

Jetzt sind wir da wo wir hin wollten. Nun geht es mit Vollgas weiter, um am 15.07 in CaMüMax wieder einen schönen Handball zu spielen.

Für die E-Jugend Frank Müller

 

 

Bericht Turnier Schönaich:

Hochverdienter Turniersieg der männlichen E-Jugend in Schönaich

Unser erster 6+1 Auftritt in dieser Saison führte uns am Sonntag nach Schönaich. Nach unserem sehr starken 4+1 Auftakt beim Turnier in Neuhausen, waren wir sehr gespannt, wie wir uns auf dem Großfeld präsentieren würden.

Der Spielplan meinte es nicht gut mit uns. Zum Auftakt trafen wir auf unseren Dauerrivalen Böblingen/Sindelfingen. Entsprechend war dieses Spiel zu Beginn ein zähes Ringen. Wir lagen zwar permanent in Front, mussten aber den 3:3 Ausgleich schlucken. Dies animierte unsere Anführer endlich mal einen Gang höher zu schalten, und so konnte wir durch schöne Einzelleistungen mit 6-3 am Ende deutlich gewinnen.

Dies gab natürlich mächtig Auftrieb. Im nächsten Spiel ging es gegen Betzingen. Durch Nachlässigkeiten lagen wir schnell mit 0:2 in Rückstand. Dann aber drückte die Mannschaft richtig aufs Tempo. Durch schnellen Ballvortrag und Teamhandball stand es 5 Minuten später 10:2. Dies war natürlich die perfekte Gelegenheit richtig schön zu wechseln und allen Kindern Spielpraxis zu geben. Das Spiel wurde am Ende deutlich gewonnen.

Im entscheidenden Spiel um den Finaleinzug waren die Kids natürlich topmotiviert. Zu meiner Überraschung gelang uns noch einmal eine weitere Tempoverschärfung. Nach 6 Minuten lagen wir gegen Plochingen 8:1 in Führung. Damit hatten ein Großteil der ersten Sieben ihren Dienst erledigt und wir konnten wertvolle Kräfte für das Finale sparen. Nun zeigten die Einwechselspieler was sie drauf haben und brachten das Spiel souverän nach Hause.

Im Finale trafen wir auf den Gastgeber aus Schönaich, der sich in der schwächeren Gruppe durchgesetzt hatte. Trotz der tropischen Temperaturen waren alle heiß auf den Turniersieg. Dennoch legte Schönaich mit 1:0 vor. Dies passte einigen Spielern überhaupt nicht. Gegen einen nach und nach überforderten Gegner ging nun richtig die Post ab und binnen weniger Minuten stand es 12:1 für uns. Schön zu sehen, dass sich am Ende ganz vieler Kinder in die Torschützenliste eintragen konnten. Am Ende siegten wir mit 19:2. Unter großem Jubel konnten wir Süßigkeiten und Pokale entgegennehmen.

Danke an die Mädels aus der weiblichen E-Jugend für die tolle Unterstützung. Und Glückwunsch an die Kinder, die heute ihren ersten 6+1 Einsatz in der E-Jugend hatten.

Wir sind absolut auf dem richtigen und Weg und werden im Training weiter richtig Gas geben, um alle Spieler auf das nächste Level zu bringen.

Für blau-gelb waren im Einsatz: Theo, Mika, Sebastian W, Jannik, Benni, Samuel, Nils, Sophie, Sarah, Sebastian R. und Jan.

 

Für die E-Jugend Frank Müller

 

 

Bericht Turnier Neuhausen:

mE – Turnier in Neuhausen vom 12.05.2018

Vergangenen Samstag fand in Neuhausen im Rahmen des E-Jugendturnier auch eine Spielrunde für ambitionierte Teams  statt, zu der wir uns quasi selber eingeladen haben. Wir wollten zum Auftakt etwas machen, was vermeintlich etwas über unserem Niveau ist, um daraus die Schwerpunkte ableiten zu können.

Entsprechend ambitioniert war das Teilnehmerfeld mit den Mannschaften vom gastgebenden TSV  Neuhausen 1 und 2, der HSG Ostfildern und Frisch Auf Göppingen. Als Ziel hatten wir uns vorgenommen 1-2 Spiele zu gewinnen und gut mitzuspielen.
Zum Auftakt trafen wir auf Neuhausen 1, den   stärksten Gegner im der Gruppe. In der Abwehr hatten wir Probleme mit dem schnellen Rückzug und auch im Angriff kamen wir hauptsächlich durch Einzelaktionen zum Erfolg. Leider ließen wir zusätzlich einige tolle Torchancen aus  und unterlagen mit 9:15.

Die Jungs waren selber nicht ganz zufrieden. Den geballten Frust bekam im zweiten Spiel Neuhausen 2 ab. Wir konnten uns mit verbessertem Mannschaftsspiel mit 17:5 deutlich durchsetzen. Nach einer längeren Pause lautet der 3.Gegener Frisch Auf Göppingen. Aufgrund des klangvollen Namens waren unsere Jungs zunächst skeptisch, legten aber sofort los wie die Feuerwehr. Die Abwehr war nun stark verbessert und auch im Angriff war mehr Bewegung, so konnten wir richtig schön herausgespielte Tore erbzielen. Zu unserer eigenen Überraschung konnten wir Göppingen mit 15:4 besiegen. Zum Abschluss ging es gegen Ostfildern, was bei den tropischen Temperaturen in der Halle auch eine Frage der Kraft war. Wir konnten uns unzählige Chancen herausspielen, hatten aber etwas Probleme mit dem Veredeln unserer Möglichkeiten. Dafür war die Abwehr um Torwart Sebastian ein Bollwerk.

In dieser umkämpften Partie gingen wir mit 13:8 wieder als Sieger vom Feld. Somit konnten wir als Turnierzweiter stolz Süßigkeiten und Medaillen bei der Siegerehrung in Empfang nehmen.

Fazit: Wenn wir uns so weiter entwickeln, können wir sehr zuversichtlich in die nächsten 3 Turniere gehen, welche bis zum Sommer geplant sind.

Für gelb-blau waren im Einsatz: Samuel, Nils, Mika, Sebastian, Jannik, Theo, Hugo und Benni

Für die E-Jugend Frank Müller